Vortragsveranstaltung von EDR und Ingérop zum Thema Nachhaltigkeit

Die Olympischen Spiele 2024 in Paris, verkörpert durch das Olympische Dorf, sind ein Beweis für die nahtlose Integration nachhaltiger Entwicklungsprozesse und die erfolgreiche Durchführung umfangreicher und symbolträchtiger Stadtprojekte.

Darüber sprach Simon Dumoulin (Leiter des Bereichs Stadtentwicklung bei Ingérop im Großraum Paris) am vergangenen Mittwoch im Rahmen einer Vortragsveranstaltung, bei der EDR und Ingérop Kunden und Partner willkommen hießen. Er ging vor allem auf die Erfüllung hoher Nachhaltigkeits-Anforderungen ein.

Darüber hinaus beleuchtete Stefan Geissler (Geschäftsführer Kath. Siedlungswerk München GmbH) das Thema „Klimafreundliches Bauen in der Wohnungswirtschaft“, indem er über die Ziele und die damit verbundene Finanzplanung zur schrittweisen Reduktion der CO2-Emissionen im umfangreichen Immobilienbestand des Kath. Siedlungswerks sprach.

Barbara Schärfl knüpfte daran an, wenn sie der Frage nachgeht, was könnte München von Paris lernen. Sie erläutert, wie umfassend das Konzept „Nachhaltiges Bauen“ in der frühen Phase der Bedarfsplanung wirken kann und sollte: von der Minimierung der Flächeninanspruchnahme über die Wahl der Baumaterialien bis zur Umnutzungsfähigkeit.

Durch den Abend führte Alexander Kammerl. Er nutzte dabei die Gelegenheit, um die Gäste über die bevorstehenden Änderungen an der Unternehmensstruktur bei der Ingérop Deutschland GmbH und deren Töchterunternehmen, zu denen auch die EDR GmbH gehört, zu informieren.

Im Anschluss an die Vorträge nutzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Imbiss und Getränken die Möglichkeit zum Netzwerken.

Wir bedanken uns bei allen für den inspirierenden und rundum gelungenen Abend!