Aktuelles

08.09.2020 | Bender Campus München: Abriss und Neubau

2017 wurde der Grundstein für den neuen Bender Campus in München-Lerchenau im Beisein von Stiftungsmitgliedern, Planern, Handwerkern und vielen anderen Gästen gelegt. EDR berät seit 2013 die Fritz-Bender-Stiftung und ist mit der Projektsteuerung für die Planung und Ausführung der Baumaßnahmen beauftragt.

Der erste Bauabschnitt wurde 2019 fertiggestellt und die Räumlichkeiten sind flexibel einsetzbar. Neben Büros im Obergeschoss können durch eine Raumhöhe von 4,50 m auch jederzeit Prüfstände untergebracht werden. Im Untergeschoss befinden sich eine Tiefgarage sowie Lager- und Technikflächen. Bis Ende 2023 sollen alle Bauten des Campus errichtet sein. Weitere geplante Gebäude sind eine Gastroeinheit und ein Boardinghouse mit 150 Appartements als Zeitwohnungen.

Die Mieter der bestehenden Gebäude können durch den in vier Abschnitte geteilten Baubetrieb und den nach und nach durchgeführten Abriss nahtlos von den alten in die neuen Gebäude umziehen. Das neue Bürogebäude wird vorrangig Unternehmen aus der Automobilindustrie beherbergen, da BMW in unmittelbarer Nähe des Campus ansässig ist.

Fritz Bender (1907-1986) hat zum Wiederaufbau Münchens nach dem zweiten Weltkrieg beigetragen und das Stadtbild durch seine „rationelle Bauweise“ maßgeblich geprägt. Die von ihm gegründete Stiftung möchte mit dem Neubau zur Aufwertung des Münchner Nordens beitragen. Das gesamte Projekt kostet rund 90 Millionen Euro und wird auf einer Grundfläche von 34.000 m² realisiert.

© Wilfried Feder, EDR GmbH