Aktuelles

13.06.2016 | EDR beim 17. Deutschen Talsperrensymposium

Die Experten von EDR für Wasserbau präsentieren sich auf der Fachmesse und Dr. Raju Rohde spricht auf dem Symposium über die Instandsetzung Deutschlands höchster Talsperre

Das Deutsche Talsperrenkommitee veranstaltet vom 15.06.2016 bis 17.06.2016 in Freiburg i. Br. das 17. Deutsche Talsperrensymposium unter dem Motto „Talsperren und Nachhaltigkeit“. Auf dem 3-jährlichen Branchentreff der Experten im Wasserbau und der Wasserwirtschaft präsentiert sich EDR auf der Fachmesse. Außerdem wird Dr. Raju Rohde als zuständiger Projektleiter über die Instandsetzung der Rappbodetalsperre sprechen.


Die Rappbodetalsperre besitzt die mit 106 Metern höchste Staumauer Deutschlands und ist ein touristischer Anziehungspunkt in der Region um den Brocken im Harz. Dr. Raju Rohde berichtet über die Instandsetzung der Grundablässe und die Einbindung einer Wasserkraftanlage in einen neuen Betriebsauslass (15. Juni 2016, 12:20 Uhr).


Ebenso ist ein Fachartikel von Dr. Raju Rohde, Hans-Peter Günther und Andreas Rudolf mit dem Titel „Rappbodetalsperre: Instandsetzung der Grundablässe und Nutzung von Wasserkraft“ in der Zeitschrift WasserWirtschaft (Springer Fachmedien) in der Ausgabe 6/2016 erschienen.

 

Fachartikel zum Download
www.talsperrensymposium.de
www.talsperren-lsa.de/tsb/talsperren/index.php

 

 

Foto: © EDR GmbH