Aktuelles

27.06.2022 | Ingérop lud zum Seminar „Ville et Mobilité“ ein

Vom 23. bis 24.06.22 fand das diesjährige VIMO-Seminar („Ville et Mobilité”) in Paris statt.
Im Seminarhotel im Stadtteil Boulonge Billancourt trafen sich ca. 220 Kolleginnen und Kollegen von Ingérop zum 2-tägigen Austausch zu den Themen Infrastruktur, Mobilität und Stadtentwicklung.
Es nahmen 9 Kolleginnen und Kollegen von Ingérop Deutschland aus den Bereichen Tunnelbau, Geotechnik und Projektsteuerung teil.
Ca. 80 % der Teilnehmenden kamen aus Frankreich (Ingérop), aber auch ca. 40 Teilnehmende kamen aus den weltweit verteilten Niederlassungen (Rendel, Ingérop T3, Smart 2, EDR), u.a. aus Südamerika, Kanada, Eng-land, Spanien, Kenia, Marokko, Montenegro, Schweiz und Mexiko.
Am Vormittag des ersten Seminartages wurde über aktuelle Projekte bei Ingérop berichtet. Ein Schwerpunkt lag auf dem Metro-Projekt Grand Paris Express und der Stadtentwicklung auf der Seine-Insel Île Segiun am südöstlichen Stadtrand von Paris. Ingérop ist hier maßgeblich an der Planung und Umsetzung beteiligt. Beide Projekte wurden am Nachmittag im Rahmen einer Exkursion von den Teilnehmenden besucht. Zum Ausklang des ersten Seminartages traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem fachlichen und privaten Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen.
Am zweiten Seminartag folgten Workshops in kleineren Gruppen zu den Themenbereichen Infrastruktur, Mobilität und Stadtentwicklung sowie Fachvorträge zu herausragenden Projekten. Moritz Bock berichtete hierbei über die Verlängerung der U5 in Osten Münchens, bei der EDR die Ausführungsplanung im Los1 er-bringt und an der Prüfung im Los2 beteiligt ist. Die Gruppenarbeit in den Workshops ermöglichte eine Dis-kussion und den Austausch mit den internationalen Kolleginnen und Kollegen zu aktuellen Fragestellungen, Zukunftschancen und Strategiezielen von Ingérop. Dies ermöglichte auch Gemeinsamkeiten und Unterschie-de in der Projektbearbeitung und -abwicklung kennenzulernen und somit auch wichtige Informationen für eine Zusammenarbeit bei nationalen und internationalen Projekten zu erhalten.
Nach einem sehr interessanten, freundschaftlichen und erfolgreichen Seminar freuen wir uns schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr.

(c) EDR GmbH